BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Dissertation:

Stephan Schober (2004): Raum-zeitliche Analyse flussmorphologischer Fragestellungen in Alpinen Einzugsgebieten.
Dissertation, BOKU-Universität für Bodenkultur. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
In der Wasserwirtschaft ist eine Vielzahl an Problemen mit dem Feststoffhaushalt verknüpft (Stauraumverlandungen, Sohleintiefungen, ökologische Probleme, etc.). Die Ziele der Dissertation lagen in der Verbesserung der einzugsgebietsbezogenen Betrachtung des Feststoffhaushaltes durch die Erarbeitung von skalenorientierten Ansätzen. Als Projektsgebiete wurden die Obere Drau in Kärnten und das Sölktal in der Steiermark herangezogen. Feldmessungen bei Projekten, die sich mit der Feststoffproblematik in Einzugsgebieten befassen, finden immer in zeitlich und räumlich begrenzten Skalenebenen statt. Somit ist es fraglich, ob diese Messungen auch größere Abschnitte - bis hin zum EG ¿ und längere Zeiträume repräsentieren. Es dominieren in den verschiedenen Skalenebenen unterschiedliche Prozesse, die Einfluss auf den Feststofftransport haben, wie z.B. geologische Prozesse im großen Maßstab und Turbulenzen etc. im kleinen Maßstab. Nach einem Vergleich verschiedener ¿Scaling¿ Methoden zeigte sich eine getrennte Betrachtung der verschiedenen Skalenebenen, wie im River Scaling Concept (RSC) beschrieben, als die sinnvollste Herangehensweise. Als Ergänzung verschiedener Grundlagendokumente (z. B. geologische Karten, DEM, etc.) wurde u.a. eine geomorphologische Karte erarbeitet, wobei Diskontinuitäten ausgewiesen wurden. Diskontinuitäten, hervorgerufen durch z.B. geologische Einflüsse, Gefällsknicke oder Wildbachsperren besitzen Schlüsselfunktionen für den Sedimenttransport und müssen bei Skalentransformationen berücksichtigt werden. Aufbauend auf ein mehrjähriges Monitoring im Rahmen eines EU-Projektes wurden diese Prozesse mit Hilfe von nummerischen Simulationen beschrieben und quantifiziert, um deren Auswirkungen auf das Abflussgeschehen, auf den Feststoffhaushalt und auf die Lebensräume am Gewässer zu erfassen. Damit war es möglich, Entwicklungen und Veränderungen des Flusses zu dokumentieren, sowie ein besseres Verständnis über die Wirkungszusammenhänge zwischen Abiotik und Biotik im Fließgewässer zu bekommen.


© BOKU Wien Impressum