BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Peter Moser (2005): Experimentelle und numerische Untersuchungen von Glasbalkenverbindungen im Konstruktiven Glasbau.
Diplomarbeit / Masterarbeit, BOKU-Universität für Bodenkultur. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Diese Arbeit behandelt Verbindungen von tragenden Glasbalken im Bauwesen. Glasbalken sind das wesentliche Tragelement von Ganzglaskonstruktionen und stellen in der modernen Architektur einen fixen Bestandteil dar. Nach einem kurzen Anriss über mögliche statische Systeme werden die Glasbalken und deren Anwendungsgebiete beschrieben. Horizontale Glasbalken tragen Dach- oder Deckenkonstruktionen, vertikal angeordnete Glasschwerter steifen Fassaden aus. Neben den in der Diplomarbeit untersuchten Lochleibungsverbindungen werden auch weitere Fügetechniken für den konstruktiven Glasbau angeführt. Da Glasbalken aus Produktionsgründen in ihrer Länge auf 6 m beschränkt sind, tritt bei größeren geforderten Längen die Frage nach geeigneten Verbindungsmethoden für den Baustoff Glas auf. Das Ziel dieser Diplomarbeit ist die Tragfähigkeiten von vier verschiedenen Glasbalkenverbindungen auf Lochleibung zu ermitteln und Ansätze für Bemessungsmöglichkeiten von geprüften Glasbalkenverbindungen aufzuzeigen. Dazu wurden mehrere Versuchsreihen durchgeführt und die Bruchlasten, die Verformungen und Spannungen gemessen und ausgewertet. Anschließend wurden in dieser Arbeit mehrere verschiedene Finite Elemente (FE)-Modelle entwickelt und numerische Nachrechnungen der Versuche durchgeführt. Damit wurden die FE-Modelle verifiziert, in dem sie die berechneten Spannungen mit den in den Versuchen gemessenen Spannungen verglichen. Die dreidimensionalen FE-Modelle wurden darüber hinaus als Grundlage für weitere numerische Untersuchungen eingesetzt, um die Einflüsse verschiedener Faktoren wie Höhe und Breite der Balken, Rand- und Lochanstände der Bolzen, unterschiedlicher Querkraftbeanspruchung sowie Materialparameter auf die Tragfähigkeit der Verbindung zu zeigen. So wurde die Abhängigkeit der Verbindungstragfähigkeit von der Höhe und Breite des Glasbalkens nachvollzogen, für die Tragfähigkeit ist dabei das durch die Verbindung aufzunehmende Biegemoment relevant. Der Querkrafteinfluss ist gering.

Beurteilende(r): Bergmeister Konrad

© BOKU Wien Impressum