BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Dissertation:

Martin Linauer (2005): Generierung streckenbezogener Verkehrsdaten als Basis für den Einsatz in Verkehrstelematiksystemen.
Dissertation, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 206. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Aktuelle Verkehrsdaten spielen eine immer wichtigere Rolle in unserer heutigen Informationsgesellschaft, besonders im Hinblick auf die EU-Osterweiterung, weiter steigender Verkehrszahlen sowie steigender individueller Informationsbedürfnisse der Verkehrsteilnehmer. Die streckenbezogene Verkehrsdatenerfassung (Floating Car Data) bietet die Möglichkeit, umfassende Echtzeit-Informationen über das momentane Verkehrsgeschehen zu erhalten ohne ein dichtes und kostenintensives straßenseitiges Sensornetz aufbauen zu müssen. In der vorliegenden Arbeit werden verschiedene Technologien zur Generierung von Echtzeit Verkehrsinformation auf Basis der streckenbezogene Verkehrsdatenerfassung analysiert. Hauptaugenmerk liegt dabei im Bereich der Mautsysteme, der Satellitennavigationstechnologie und der Positionsbestimmung bzw. Verkehrsanalyse durch Zellularfunk (Mobilfunk). Weiters werden Techniken zur Übertragung der ermittelten Positionsdaten an eine Verkehrsinformationszentrale untersucht, um durch geeignete Verarbeitungsmodi und Datenbankmodelle aus der Fülle von Einzeldaten verwertbare Verkehrsinformationen generieren zu können. Im Zuge der Arbeit werden auch statistische Überlegungen zur erforderlichen Stichprobengröße für die Merkmals- sowie zur Störfallerkennung durchgeführt. In den Schlussfolgerungen werden die relevanten Technologien zur streckenbezogenen Verkehrsdatenerfassung zusammenfassend erörtert. Im Ausblick der Arbeit werden die Datenfusion von streckenbezogenen mit konventionellen querschnittsbezogenen Verkehrsdaten sowie weitere Anwendungsmöglichkeiten der streckenbezogenen Verkehrsdatenerfassung behandelt.


© BOKU Wien Impressum