BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Franz Stephan Lutter (2007): A Comparison of Anthropogenic and Long-term Soil Erosion on Banks Peninsula Using 137-Cs and Kawakawa Tephra.
Diplomarbeit / Masterarbeit, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 65. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Diese Arbeit befasst sich mit der Bewertung des menschlichen Einflusses auf Bodenerosion auf einem Löss-bedeckten Hang am Fuße der Banks Peninsula, auf der Südinsel von Neuseeland. Die Studie wurde dabei auf einen Hangabschnitt beschränkt, auf dem die für konvexe Hänge typischen Kriech-Prozesse vorherrschen, da diese die für die Meßtechniken notwendigen Annahmen befriedigen. Um langfristige (natürliche) und kurzfristige (vom Menschen verursachte) Erosionsraten zu quantifizieren werden verschiedene Tracer im Boden verwendet. Über die Stärke des Bodens oberhalb einer 26.500 Jahre alten Asche-Schichte und die Quantifizierung dieser Asche wird die langfristige Erosionsrate bestimmt; die kurzfrisitge über die Quantifizierung und Verteilung des radioaktiven Elementes 137Cs auf demselben Hang. Ein Steigungs-abhängiges Transportmodell wird parametrisiert, um die lang- und kurzfrisitge Transporteffizienz auszudrücken, bzw. um die unterschiedlichen Transportraten zu vergleichen. Der Transportkoeffizient, K, für die langfrisitge Erosionsrate beträgt ~0,003 m²/yr. Da auf dem betreffenden Hang Erosion nur in sehr geringen Ausmaßen auftritt, kann die Caesium-Technik - aufgrund ihrer zu geringen Auflösung - kein aussagekräftiges Ergebnis liefern.

Beurteilende(r): Florineth Florin

© BOKU Wien Impressum