BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Elena Moitzi (2008): Einfluss von Silierzusatzmittel auf die Gärqualität und Futterqualität von Nass- und Anwelksilagen.
Diplomarbeit / Masterarbeit, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 135. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Der Silierversuch S-54 wurde im Jahre 2005 am Institut für Pflanzenbau und Kulturlandschaft am LFZ Raumberg-Gumpenstein durchgeführt. Die Problemstellung im Silierversuch S-54 beschäftigte sich mit den Fragen, wie sich der Einsatz von Silierhilfsmittel und die Futterverschmutzung auf die Gär- und Futterqualität auswirkt und ob die Silierzusätze den ökonomischen Aufwand rechtfertigen. Die Wirksamkeit von unterschiedlichen Silierhilfsmittel wurde bei leicht und optimal angewelktem Dauerwiesenfutter untersucht. Als Silierzusätze wurden das Versuchsprodukt 1 (Milchsäurebakterienpräparat), EM-Multisil (effektive Mikroorganismen) und BioSil Liquid Plus (chemisches Siliersalz) eingesetzt. Das Ausgangsmaterial war ein Dauerwiesenfutter vom ersten Aufwuchs und das Grünfutter wurde auf die TM-Stufen 25 % TM und 32 % TM angewelkt. Als Versuchssilos dienten 60 Liter Weithalsfässer, 250 Liter PVC-Silos und ein Liter Einweckgläser. Es wurden sensorische, mikrobiologische und chemische Untersuchungen durchgeführt. Der pH-Wert wurde mittels eines pH-Meters während der gesamten Gärphase und nach der Entleerung gemessen. Statistisch wurden die Daten mittels einer einfaktoriellen Varianzanalyse (SPSS) durchgeführt. Zusätzlich wurden die Einflussfaktoren auf die Entwicklung von Buttersäure mittels einer multifaktoriellen Auswertung (General Linear Model-Modell) statistisch überprüft. Das Gärsäuremuster fast aller Varianten zeigte eine leichte Fehlgärung der Silagen auf. Nur das Produkt BioSil Liquid Plus konnte die Buttersäuregärung vollkommen unterbinden. Die hohe Futterverschmutzung wirkte sich negativ auf die Futterqualität aus, sodass die Energiekonzentration im Futter sehr niedrig war. Der Siliermitteleinsatz im Silierversuch S-54 wies nur für das Versuchsprodukt 1 (Anwelksilage) einen ökonomischen Vorteil auf.

Beurteilende(r):

© BOKU Wien Impressum