BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Kathrin Smoliner (2010): Untersuchungen zur Verträglichkeitsprüfung und Unkrautunterdrückung unterschiedlicher Herbizide sowie deren Auswirkung auf Wachstum und Bildung von generativen Trieben bei ausgewählten Leguminosen: Anthyllis vulneraria ssp. alpestris, Lotus corniculatus, Trifolium pratense ssp. nivale.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung (IPP), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 253. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Die vorliegende Doppeldiplomarbeit beschäftigt sich mit den Untersuchungen zur Verträglichkeitsprüfung und Unkrautunterdrückung unterschiedlicher Herbizide sowie deren Auswirkung auf Wachstum und Bildung von generativen Trieben bei ausgewählten Leguminosen. Die drei Testleguminosen sind Anthyllis vulneraria ssp. alpestris, Lotus corniculatus und Trifolium pratense ssp. nivale. Es fanden zwei Versuche, ein Gefäßversuch und ein Feldversuch statt. Im Rahmen des Gefäßversuchs, welcher im Folientunnel des LFZ Raumberg-Gumpenstein durchgeführt wurde, konnte die Wirkung von 30 verschiedenen Herbiziden auf die Testkulturen unter kontrollierten Bedingungen anhand sämtlicher Boniturkriterien untersucht werden. Jedes Herbizid wurde mit der, aus der Literatur ersichtlichen, Standardaufwandmenge und mit einer um 50 % verringerten Aufwandmenge jeweils in dreifacher Wiederholung appliziert. Im Anschluss an den Gefäßversuch wurde aufbauend auf die gewonnenen Ergebnisse, der Feldversuch in Oberösterreich angelegt. Die für jede einzelne Kulturart ausgewählten Herbizide wurden in dreifacher Wiederholung auf die entsprechenden 12 m² großen Versuchsparzellen mittels Parzellenspritzgerät appliziert. Anhand sämtlicher Boniturkriterien wie Kulturpflanzen- bzw. Einzelunkrautdeckung, Pflanzenentwicklung und Anzahl generativer Pflanzenorgane konnte folgende Aussage getroffen werden: Nicht alle Herbizide die im Gefäßversuch sehr gut abschnitten, zeigten auch im Feldversuch entsprechende Resultate. Die Herbizide Starane 180, Duplosan DP und Alon flüssig wurden wider Erwarten von den Wundkleepflanzen nicht vertragen. Hornklee zeigte schwere Schäden nach der Behandlung mit Buctril+Tropotox, Harmony SX und Goltix Compact und bei Schneeklee schnitten die Herbizide Asulox und U 46 M-fluid sehr schlecht ab. Eine Empfehlung kann für jene Herbizide ausgesprochen werden, die keine negativen Auswirkungen auf die Pflanzenentwicklung und auf den Ertrag haben und die effektiv in der Bekämpfung von Problemunkäutern sind. So wäre es sehr wünschenswert, wenn über eine Registrierung bei der AGES Afalon flow, Boxer und Asulox in Wundkleebeständen, Hoestar und Boxer in Hornkleebeständen und Basagran, Buctril und Tropotox in Schneekleebeständen zur Unkrautbekämpfung eingesetzt werden dürften.

Beurteilende(r):

© BOKU Wien Impressum