BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Ruth Veronika Pammer (2012): Ausbringung unterschiedlich hoher Hackschnitzelmengen auf Ackerböden Auswirkungen auf Boden, Fruchtart und Wassererosion.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Abteilung Pflanzenbau, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 118. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Literaturergebnisse legen nahe, dass Holz das Potential zu effektiverem Aufbau dauerhafter Humussubstanz besitzt als organisches Material mit geringerem Verholzungsgrad. Für Kohlenstoffsequestrierung und langfristigen Humusaufbau ist das Verhältnis dieses Dauerhumus zum Nährhumus von Bedeutung. Gerbstoffe und der geringe Stickstoffgehalt des Holzes könnten jedoch zu (kurzfristigen) negativen Auswirkungen auf die Kulturen führen. Die vorliegende Arbeit beinhaltet die Ergebnisse einer Versuchsanlage auf zwei Standorten und mit Beaufschlagung von sechs verschieden hohen Hackschnitzelmengen (einmalige und zweimalige Beaufschlagung: 15, 30, 90 t/ha und 30, 60, 180 t/ha). Untersucht wurden pflanzenbauliche Parameter im Jahr 2010 (Triticale und Winterweizen) und 2011 (Mais), und bodenphysikalische und –chemische Parameter im Jahr 2011. Die Hackschnitzel wurden im Herbst 2008 und 2009 ausgebracht, die zweite Beaufschlagung im Herbst 2010 durchgeführt. Signifikante Veränderungen gab es in der Bodenfeuchte, der Bodentemperatur und dem Humusgehalt. Wachstums- und Entwicklungsparameter zeigen tw. kleinere Abweichungen. Ein signifikanter Einfluss der Hackschnitzel auf den Ertrag und Ertragbildungsparameter findet sich aber nur bei der Variante mit 180 t/ha, auf einem der Standorte, in einem Jahr (2011: Mais; vermindernd). Die Ergebnisse des anderen Standortes legen nahe, dass eine erhöhte Stickstoffdüngung diesen Effekt aufheben könnte.

Beurteilende(r): Liebhard Peter

© BOKU Wien Impressum