BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Thomas Siegl (2012): Einfluss unterschiedlicher Dosiersysteme in mechanischen Drillmaschinen auf die ausgebrachte Saatgutmenge, die Ablagegenauigkeit und die Entwicklung von Jungpflanzen.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Abteilung für Pflanzenbau, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 67. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
In mechanischen Drillmaschinen erfolgt die Dosierung und die Zuteilung des Saatgutes zu den Säelementen über Säräder, üblicherweise werden Nockenräder oder seitlich verstellbare Schubräder verwendet. Für jedes Säelement ist ein eigenes Dosierorgan vorhanden. Um Nockensäräder mit den neu entwickelten Stufenzellenrädern zu vergleichen, wurden zwei von einander unabhängige Versuche angelegt. Im ersten Versuch sollten die Auswirkungen verschiedener Füllstände des Vorratsbehälters in Abhängigkeit beider Säradtypen sowie der Positionen der Säräder auf der Versuchsmaschine auf die Aussaatmenge untersucht werden. Im zweiten Versuch sollte erhoben werden, wie unterschiedliche Fahrtgeschwindigkeiten bei der Aussaat in Abhängigkeit beider Säräder sowie der Positionen der Säräder auf der Versuchsmaschine die pflanzenbaulich relevanten Parameter ausgebrachte Saatgutmenge, Bestandesdichte, Verteilung der Körner in der Reihe (längs und quer), Ablagetiefe, Jungpflanzenentwicklung und Trockenmasseertrag beeinflussen. Im Vergleich beider Säradtypen zeigten die Parzellen des Stufenzellenrades tendenziell homogenere Bestandesdichten und Verteilungen der Körner in der Reihe. Diese Tendenzen resultierten in signifikant besserer Jugendentwicklung der Pflanzen. Eine Steigerung des Trockenmasseertrages durch die bessere Jungpflanzenentwicklung konnte aber nicht nachgewiesen werden.

Beurteilende(r): Kaul Hans-Peter

© BOKU Wien Impressum