BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Verena Andraschko (2012): Zustandsanalyse von Jungbäumen im Stadtgebiet von St. Pölten.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau (IBLB), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 180. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Bäume im Stadtgebiet leisten einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Lebens- und Wohnraumqualität. Sie wirken sich positiv auf das Wohlbefinden der Menschen aus, nicht nur durch ihre gestalterische Wirkung, sondern vor allem durch ihren Einfluss auf das Klima der Wärmeinsel Stadt. Dem Erhalt und dem Schutz der Bäume im Siedlungsgebiet kommt daher eine besondere Bedeutung zu. Im Rahmen dieser Masterarbeit wurden in St. Pölten 122 Jungbäume einer Zustandsanalyse unterzogen. Die Bäume wurden hinsichtlich ihrer Standortbedingungen und ihres Gesundheitszustandes untersucht. Es wurden unter anderem Daten zu Dimensionierung und Beschaffenheit des Standraumes, zur Art und qualitativen Ausführung von Pflegemaßnahmen, zu Krankheitsanzeichen und Schadsymptomen und zum physikalischen und chemischen Bodenzustand aufgenommen, ausgewertet und miteinander in Beziehung gesetzt. Der erste Teil widmet sich einer Charakterisierung des Untersuchungsgebietes. Im zweiten Abschnitt wird die Vorgehensweise bei der Datenerhebung beschrieben. Der Hauptteil besteht aus der Präsentation und Interpretation der Ergebnisse. Als Resümee werden Mängel im Pflegezustand diskutiert und Vorschläge für Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet. Die Empfehlungen beziehen sich insbesondere auf Stütz-, Binde- und Schnitttechniken, auf die Fläche und den Bewuchs des offenen Standraumes und das Bodensubstrat. Die Untersuchungen ergaben, dass etwa zwei Drittel der untersuchten Bäume eine gute bis sehr gute Kronenstruktur aufweisen. Die Kronenvitalität wurde bei 63 % der Bäume als sehr gut bzw. gut bewertet. Vorgefundene Kronenschäden sind vor allem auf Streusalz zurückzuführen. Stammverletzungen durch Sonne, Frost oder mechanische Einwirkungen wurden bei etwa der Hälfte der untersuchten Bäume registriert. Der Standraum der Bäume ist in den meisten Fällen zu knapp dimensioniert. Die Analyse der Bodenproben ergab einen häufig zu hohen Anteil an Feinmaterial, sowie teilweise eine starke Verdichtung des Bodens.

Beurteilende(r): Florineth Florin

© BOKU Wien Impressum