BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Leopold Martin Ripfl (2011): Arbeitsgänge zum Kartoffellegen Eine Annäherung an die Bewertung von getrennter und kombinierter Arbeitserledigung.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Landtechnik, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 140. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Landtechnische Verfahren werden durch die Kombination ursprünglich getrennt verrichteter Arbeitsgänge effizienter gestaltet. Beim Legen von Kartoffeln begann sich diese Entwicklung erst ab Mitte der 1990er-Jahre durchzusetzen. In einem 1-jährigen Versuch wurde die aufeinander folgende Erledigung von Pflanzbettbereitung und Kartoffellegen einem kombinierten Verfahren gegenübergestellt. Bei beiden Verfahren wurden Arbeitszeiterhebungen nach der Teilzeitmethode durchgeführt. Zusätzlich wurden der Treibstoffverbrauch erhoben und die Maschinenkosten berechnet. Ergänzend waren Musterparzellen zur Bestimmung qualitativer und pflanzenbaulicher Parmeter angelegt. Beim Arbeitszeitbedarf konnte ein beträchtliches Einsparpotential ermittelt und die Kombination von Arbeitsgängen als effiziente Maßnahme zur Steigerung der Arbeitsproduktivität beim Anbau von Kartoffeln bestätigt werden. Steht die Schlagkraft im Vordergrund, so ergeben sich für die separate Durchführung der Arbeitsgänge leichte Vorteile. In Modellberechnungen wurde der Einfluss der Feldform auf den Arbeitszeitbedarf aufgezeigt sowie weitere Ansätze zur Reduktion des Arbeitszeiteinsatzes und deren Effekte in den einzelnen Zeitabschnitten überprüft. Aus den Untersuchungen geht hervor, dass Einsparungen sowohl beim Treibstoffverbrauch als auch bei den Maschinenkosten über die Kombination von Arbeitsgängen realisierbar sind. Keine eindeutigen Vorteile für ein bestimmtes Verfahren waren aus den betrachteten qualitativen und pflanzenbaulichen Parametern ableitbar.

Beurteilende(r): Weingartmann Herbert

© BOKU Wien Impressum