University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna (BOKU) - Research portal

Logo BOKU Resarch Portal

Gewählte Master / Diploma Thesis:

Michael Wippel (2010): EVALUATION OF APPROPRIATE WASTEWATER TREATMENT TECHNOLOGIES ON THE BALKANS WITH FOCUS ON ECOLOGICAL AND SOCIO-ECONOMIC ASPECTS.
Master / Diploma Thesis - Institut für Siedlungswasserbau, Industriewasserwirtschaft und Gewässerschutz (SIG), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 125. UB BOKU obvsg

Data Source: ZID Abstracts
Abstract:
Ziel der vorliegenden Studie ist es, einen Ansatz für nachhaltiges und angepasstes Abwassermanagement in ländlichen Regionen auf dem Balkan zu entwickeln. Angepasste Abwassertechnologien sollten einerseits finanziell tragbar und aus technischer Sicht überschaubar sowie handlich und andererseits anpassungsfähig und annehmbar sein. Um dies zu erreichen, ist es unumgänglich, sowohl ökologische und wirtschaftliche als auch kulturelle Faktoren zu berücksichtigen. Aus diesem Grund wurden vier unterschiedliche Abwasserreinigungsanlagen und die dazugehörigen Kanalnetze inspiziert und evaluiert. Alle vier Anlagen und große Teile des Kanals wurden von der Austrian Development Agency (ADA) finanziert und befinden sich in ländlichen Regionen in Mazedonien. Die Abwasserreinigungsanlagen sind: eine Belebtschlammanlage, eine belüftete Teichanlage, eine Pflanzenkläranlage und eine Tropfkörperanlage. Eine grundlegende Methode zur Evaluierung und Beurteilung der unterschiedlichen Abwasserbehandlungssysteme ist die sogenannte Performance Evaluation. Um die Performance Indikatoren zu berechnen und die der Context Information zugehörigen Profile zu erstellen, wurden Daten erhoben und ausgewertet. Performance Indikatoren sind Kennzahlen die wichtige Merkmale bezüglich Technik, Betrieb und Wartung von Abwasserreinigungsanlagen beschreiben. Die Context Information beinhaltet allgemeine Daten über die Region, den Betreiber und das System und bietet notwendige, zusätzliche Informationen für eine angemessene Evaluierung. Während des Projektes wurden Workshops in Skopje abgehalten und SWOT-Analysen, Stakeholderanalysen sowie qualitative Interviews mit wichtigen Akteuren durchgeführt. Angesichts der wirtschaftlichen Situation in ländlichen Gebieten in Mazedonien konzentriert sich die Diplomarbeit insbesondere auf die Wirtschaftlichkeit der Abwasserreinigungsanlagen. Speziell die Betriebs- und Energiekosten der Anlagen und die Gebührenmodelle in den Kommunen sind von großer Bedeutsamkeit. Die Studie zeigt Probleme im Abwassermanagement in ländlichen Regionen in Mazedonien auf und soll Lösungsansätze bereitstellen. Damit soll ein Beitrag zur Qualitätssteigerung und Verbesserung von Abwassermanagement in Mazedonien geleistet werden.

Beurteilende(r): Haberl Raimund
1.Mitwirkender: Ertl Thomas

© BOKU Wien Imprint