BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Innovative Rückgewinnung von Metallen aus Müllverbrennungsschlacken mittels hyperakkumulierenden Pflanzen

Projektleitung
Puschenreiter Markus, BOKU Projektleiter/in
Laufzeit:
01.03.2014-31.12.2017
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Projektpartner*innen
alchemia-nova, Österreich.
Kontaktperson: Johannes Kisser;
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter*innen
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Bodenforschung
Gefördert durch
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH (FFG), Sensengasse 1 , 1090 Wien, Österreich
Abstract
Zur Gewinnung kritischer Rohstoffe aus unkonventionellen Sekundärressourcen wird der Ansatz untersucht, hyperakkumulierende Pflanzen auf Müllverbrennungsschlacken zu züchten. Vor reilandversuchen wird das Schlacken-Substrat unter Laborbedingungen
hinsichtlich Pflanzenwachstum optimiert. Die metall-angereicherte Biomasse wird anschließend mittels innovativen und konventionellen Aufreinigungsschritten zu einem Bio-Erz aufgearbeitet, aus dem in Folge in Verhüttungsprozessen der Montanuniversität Leoben und der Montanwerke Brixlegg Reinmetalle gewonnen werden. Nach der konzeptionellen Integration des Gesamtprozesses in industrielle Verfahrensketten, werden die innovativen Methoden der Metallaufreinigung und -rückgewinnung nach technischen, ökonomischen und ökologischen Kriterien evaluiert. Eine enge Zusammenarbeit mit Stakeholdern aus Wissenschaft und Wirtschaft ist gewährleistet.
Schlagworte
Pflanzenphysiologie; Bodenuntersuchungen; Umweltschutz;
Bioverfügbarkeit; Hyperakkumulation; Metallrecycling; Phytomining; Schwermetalle;
© BOKU Wien Impressum