BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Neukonzeptionierung der Donauinselhabitate (F-H) im Rahmen des LIFE Projektes DICCA (Danube Island Climate Change Adaptation)

Projektleitung
Meulenbroek Paul, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.09.2019-31.12.2020
Programm:
Stadt Wien - Beauftragung
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Mitarbeiter/innen
Drexler Silke-Silvia, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement (IHG)
Gefördert durch
Abstract
Im Zuge der Bautätigkeiten für das Kraftwerk Freudenau wurden am orographisch linken Donauufer (rechtes Ufer der Donauinsel) neun künstliche Uferstrukturen geschaffen (die sogenannten Habitate A bis I). Diese wurden im Rahmen der Studie „Donau-Stauraum Freudenau - Ökosystem-Response 15 Jahre nach Einstau“ durch die Universität für Bodenkultur näher untersucht. Die wissenschaftlichen Untersuchungen zeigten, dass alle Habitate seit dem Bau 1998 Anlandungen in unterschiedlichem Ausmaß aufweisen. Im Rahmen des Projektes sollen die Habitate F-H neu konzipiert bzw. ihre Funktionalität verbessert werden. Darüber hinaus sollen in der unmittelbaren Umgebung adäquate Amphibien-Teiche angelegt werden.
Schlagworte
Klimawandel; Gewässerschutz; Allgemeine Biologie; Landschaftspflege;
Donau; Lebensraum; Restoration;
© BOKU Wien Impressum