BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Pflanzenbauliche und züchterische Strategien zur Optimierung der Wassernutzungseffizienz von Zuckerrüben

Projektleitung
Bodner Gernot, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.12.2019-30.11.2022
Programm:
PFEIL 20
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Projektpartner*innen
Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH , Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Agrana Research & Innovation Center GmbH, Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter*innen
Stumpp Christine, Projektmitarbeiter/in
Bernardini Luca Giuliano, Projektmitarbeiter/in
Santos Pires Sabrina, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Bodenphysik und landeskulturelle Wasserwirtschaft
Institut für Pflanzenbau
Gefördert durch
Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, Stubenring 1, A-1012 Wien, Österreich
Abstract
Das Projektziel ist es, Strategien zur Erhöhung der Ertragssicherheit im Zuckerrübenanbau unter Trockenbedingungen zu entwickeln. Das Projekt strebt dabei eine Integration züchterischer und agronomischer Ansätze an. Für die Sortenentwicklung werden Optimierungspotentiale über wassersparende Blattarchitektur sowie verbesserte Nutzung von Winterniederschlägen aus tieferen Bodenschichten untersucht. Die unterschiedlichen Sortentypen werden unter zwei Anbausystemen (Pflug vs. Mulchsaat) und zwei Standortbedingungen (hohe vs. niedrige nutzbare Feldkapazität) geprüft, um damit angepasst Systemlösungen für die Zuckerrübenproduktion im semi-ariden Klimaraum (nordöstliches Flach- und Hügelland) Österreichs zu entwickeln.
Die konkreten Ziele des Projekts sind:
(1) In-situ Bewertung von Sorten-Unterschieden in der Bodenwassernutzung auf Grundlage der Analyse von Wasserisotopensignaturen.
(2) Definition trockenheitsresistenter Sortenideotypen hinsichtlich Blattapparat und Wurzelleistung als strategischer Rahmen für die Zuckerrübenzüchtung.
(3) Quantifizierung des Reduktionspotentials von Evaporationsverlusten durch Mulchsaat bei unterschiedlichem standörtlichem Wasserspeichervermögen des Bodens.
(4) Untersuchung von Wechselwirkungen zwischen Sortentyp, Anbausystem und Standortbedingungen und modell-basierte Entwicklung von Anpassungsstrategie an Trockenheit für künftige Klimabedingungen im österreichischen Zuckerrübenbau.
Schlagworte
Hydrologie; Ackerbau; Bewässerungswirtschaft; Pflanzenzucht;
Bodenmanagment; Trockenresistenz; Wasserisotope; Zuckerrübe;
© BOKU Wien Impressum