BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Fledermausarten der Region Seewinkel und ihre Habitatnutzung

Projektleitung
Suarez-Rubio Marcela, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.07.2020-30.06.2021
Programm:
Amt der Burgenländischen Landesregierung - Beauftragung
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Mitarbeiter*innen
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Zoologie
Gefördert durch
Amt der Burgenländischen Landesregierung, Hartlsteig 2, 7000 Eisenstadt, Österreich
Abstract
Der Seewinkel bietet in Mitteleuropa einzigartige Habitatstrukturen. So befindet sich hier zum Beispiel der größte zusammenhängende Schilfgürtel Mitteleuropas. Bisher liegen allerdings nur bruchstückhafte Informationen über die Fledermausfauna in der Region vor. Dieser Zustand ist bedenklich, da vorliegende Daten (eigene Daten, Spitzenberger und Bauer 2001) auf eine in Österreich einzigartige Fledermausgemeinschaft hindeuten. So gibt es unter anderem Nachweise des vom Aussterben bedrohten Kleinen Mausohrs Myotis oxygnathus und einen der wenigen Sommerquartiernachweise der Rauhautfledermaus Pipistrellus nathusii in Österreich (eigene Daten, Spitzenberger und Bauer 2001).
Ziel dieses Projekts ist daher im Rahmen zweier Masterarbeiten das Wissen über die Fledermausfauna in der Region Seewinkel durch eine Kombination akustischer und klassischer Untersuchungsmethoden zu vervollständigen. Konkret heißt das:
- ein vollständiges Arteninventar der Fledermausfauna in der Region Seewinkel zu erstellen.
- die Nutzung besonderer Habitatstrukturen (z.B. Salzlacken, Schilfgürtel etc.) durch diese Arten zu ermitteln.
Schlagworte
Biodiversitätsforschung;
© BOKU Wien Impressum