BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Vorbereitung der Gründung von biobasierten Bildungszentren, um den Bedürfnissen der Industrie gerecht zu werden und den Beitrag der Bioökonomie zu gesellschaftlichen Herausforderungen zu steigern

Projektleitung
Gerhardt Elisabeth, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.09.2021-29.02.2024
Programm:
BioBased Industries JU (H2020) - Research & Innovation Action (RIA)
Art der Forschung
Angewandte Forschung

Weitere Informationen: https://www.bbi.europa.eu/projects/biobec

Mitarbeiter*innen
Greimel Martin, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Zentrum für Bioökonomie
Gefördert durch
Europäische Kommission / European Commission, Rue de la Loi, Brussels, Europäische Union
Abstract
Die Erschließung des vollen Potenzials der Bioökonomie und ihrer Wertschöpfungsketten erfordert eine systematische und kollaborative Perspektive für die Entwicklung neuer Kompetenzen, Bildungsansätze und organisatorischer Lösungen zur Bereitstellung von Bildungs- und Ausbildungsdienstleistungen.
Das Ziel des BIObec-Projekts ist die Entwicklung eines ganzheitlichen Rahmens für mehrstufige Bio-Based Education Centers (BBEC), die flexibel genug sind, um den gegenwärtigen und zukünftigen Bedürfnissen der Industrie und des umgebenden Ökosystems auf lokaler, regionaler, nationaler und/oder internationaler Ebene gerecht zu werden.
Das Projekt wird 6 BBEC-Pilotprojekte entwickeln, die eine breite geografische Abdeckung in Europa sicherstellen und unterschiedliche Themen in Verbindung mit der Vielfalt der Wertschöpfungsketten und institutionellen Kontexten (von der Berufs- bis zur Hochschulebene, von Primärproduzenten, Verarbeitern, KMUs bis zu multinationalen Unternehmen) adressieren.
BIOBEC wird die Bedürfnisse der verschiedenen regionalen Ökosysteme klären und ein detailliertes Design, eine wirtschaftliche und finanzielle Bewertung, Governance-Pläne für die Ausbildungszentren sowie Pläne für lebenslange Lernprogramme bereitstellen. Es wird auch kollaborative Werkzeuge entwickeln, um die Synergien zwischen ihnen auf europäischer und internationaler Ebene zu maximieren.
Das Projekt wird ein Netzwerk von 19 Partnern mobilisieren, die aus unterschiedlichen Perspektiven führend in der Bioökonomie-Ausbildung sind (von der Wissenschaft
bis hin zur Industrie) zusammen mit einem breiten Netzwerk von Implementierungs- und Replikationsarbeitsgruppen und lokalen Interessenvertretern in der EU. Dieses Netzwerk wird den Weg für die Implementierung und Replikation des BBEC ebnen, um den Beitrag des Bildungssektors für die Entwicklung der Bioökonomie zu stärken.
Schlagworte
Humanökologie;
bio-basierte Bildungszentren; Bioökonomie; Kreislaufwirtschaft;
© BOKU Wien Impressum