BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Erhöhung der Wald-Kohlenstoffvorräte: Holzproduktionspotenziale unter Nachhaltigkeitsbedingungen für Österreich

Projektleitung
Erb Karlheinz, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.11.2021-31.10.2024
Programm:
Austrian Climate Research Programme (ACRP)
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Projektpartner*innen
CNRS-Universites Paris, 2, place Jussieu , 75251 , Frankreich.
Kontaktperson: Prof. Antoine Petit;
Funktion des Projektpartners: Partner
École normale supérieure de Paris, 45 rue d’Ulm, 75230 Paris, Frankreich.
Kontaktperson: Prof. Marc Mezard;
Funktion des Projektpartners: Partner
EURAC Research, Italien.
Kontaktperson: Stephan Ortner;
Funktion des Projektpartners: Partner
Laboratoire de Géologie de l'ENS, 24 rue Lhomond, 75005 Paris, Frankreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Technische Universität München, D-80290 München, Deutschland.
Kontaktperson: Prof. Dr. Rupert Seidl;
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter*innen
Gingrich Simone, Projektmitarbeiter/in
Matej Sarah, Projektmitarbeiter/in
Roux Nicolas, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Soziale Ökologie (SEC)
Gefördert durch
Klima- und Energiefonds, Leopold-Ungar-Platz 2 / Stiege 1 / 4.OG / Top 142, 1190 Wien, Österreich
Abstract
UNRAVEL zielt darauf ab, die Optionsräume für eine mit den Nachhaltigkeitszielen kompatible Holznutzung in Österreich zu ergründen. UNRAVEL wendet sich dabei dezidiert von konventionellen Forschungsfragen ab, die die Auswirkungen verschiedener Waldnutzungsstrategien auf den Kohlenstoffhaushalt quantifizieren. Stattessen nimmt UNRAVEL existierende oder notwendige Kohlenstoffsenken als Ausgangspunkt und leitet davon nachhaltige Biomassepotenziale ab.
UNRAVEL (englisch für entwirren, enträtseln, auftrennen, aufdröseln, einen Knoten lösen, hinter ein Geheimnis kommen) wird anhand von Methoden der Material- und Energieflussanalyse und der Waldmodellierung Potenziale für die Holzverwendung in Österreich unter Berücksichtigung bestimmter Nachhaltigkeitsgrenzen berechnen. Diese Nachhaltigkeitsgrenzen werden konkret aus Wald-C-Sequestrierungszielen für 2040, 2070 und 2100 abgeleitet, die dem 1,5°- und 2°C-Klimawandelpfad entsprechen. Dabei werden erwartbare Auswirkungen des Klimawandels und der internationalen Einbettung des österreichischen Holzbereitstellungssystems explizit berücksichtigt. UNRAVEL will damit Einsichten zu den systemischen Zusammenhängen zwischen Holzbereitstellung, C-Sequestrierung, Biodiversität und Ökosystemleistungsbündeln gewinnen, wobei der Fokus dabei auf Österreichs Wäldern und Österreichs Holznutzung liegt. Damit leistet das Projekt einen Beitrag zu einem nuancierten Diskurs über Formen einer nachhaltigen Waldnutzung, die Initiativen wie den Green-Deal, die Bioökonomie-strategie und die Erneuerbare-Energie Direktive (RED) der EU informieren.
Schlagworte
Klimawandel; Umweltforschung; Humanökologie; Waldökologie; Waldwachstum; Nachhaltige Landwirtschaft; Nachhaltiges Wirtschaften; Kulturlandschaftsforschung; Umweltpolitik;
Kohlenstoffsenke; Nachhaltige Landnutzung; Verringerung des Klimawandels; Waldprodukte; Zielkonflikte im Landsystem;
Publikationen

** Erb, KH; Gingrich, S Biomass-Critical limits to a vital resource.

ONE EARTH. 2022; 5(1): 7-9. WoS FullText FullText_BOKU

Vorträge

Gaube, V; Gingrich, S (2022): Habitat Erde. Biodiversität Landwirtschaft Landnutzung.

S4F Akademie, JAN 21, 2022, online

© BOKU Wien Impressum