BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Sondierung Klimagrätzl Projekt in und mit Stadt Wien

Projektleitung
Stangl Rosemarie, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.11.2021-31.10.2022
Programm:
Stadt der Zukunft - Sondierungen
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Projektpartner*innen
EIGENSINN Marketing und Coaching e.U., (Rosaliagasse 7/7,, 1120 Wien, Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Grünstattgrau Forschungs- und Innovations GmbH, Favoritenstrasse 50, 1040 Wien, Österreich.
Kontaktperson: Susanne Formanek;
Funktion des Projektpartners: Koordinator
Magistrat der Stadt Wien - MA 22 Wiener Umweltschutzabteilung, Dresdnerstraße 45, 1200 Wien, Österreich.
Kontaktperson: Jürgen Preiss;
Funktion des Projektpartners: Partner
Magistratsabteilung der Stadt Wien - MA 18 Stadtentwicklung und Stadtplanung, Rathausstraße 14-16, 6. Stock, 1010 Wien, Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Scharinger Consulting e.U., Spittelbreitengasse 30/28, , 1120 Wien, Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
tbw research GesmbH, Grünbergstraße 15, Stiege 1, 5. Stock,, 1120 Wien, Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter*innen
Scharf Bernhard, Projektmitarbeiter/in
Pitha Ulrike, Projektmitarbeiter/in
Minixhofer Pia, Projektmitarbeiter/in
Briefer Anna Katharina, Projektmitarbeiter/in
Henöckl Christina, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau
Gefördert durch
FFG - Forschungsförderungsgesellschaft, Sensengasse 1, 1090 Wien, Österreich
Abstract
Das MEIDLINGER „L“ ist ein Teilprojekt der Bürgerinitiative MEI MEIDLING – Das partizipative Klima-Grätzl Projekt. Es ist ein integrales und interdisziplinäres Sondierungsprojekt, das Klimawandelanpassungen im urbanen, baulichen Bestand untersucht. Organisatorische, rechtliche, technologische und finanzielle Rahmenbedingungen für die Installation und Unterhaltung von innovativen Begrünungstechnologien an der Schnittstelle von öffentlichem und privatem Raum werden sondiert.
Der ganzheitliche Ansatz des Projekts hat das übergeordnete Ziel, bestehende urbane Hitzeinseln zu reduzieren, die Selbstorganisation der Bewohner*innen zu stärken und den Weg für neue Partnerschaften zwischen öffentlicher Hand und Privaten zu eröffnen. Das MEIDLINGER „L“ dient als Sondierung der Machbarkeit und der Bereitstellung der Werkzeuge für die konkrete Umsetzung in zahlreichen weiteren Straßenzügen Wiens.
Schlagworte
Vegetationstechnik; Bauwerksbegrünung;
Klimawandelanpassung; Partizipation; Reduktion urbaner Hitzeinseln; Urbane Grüne Infrastrukturen;
© BOKU Wien Impressum