BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Verbesserte Abschätzung der Entstehungsgefahr von Waldbränden in Österreich

Projektleitung
Vacik Harald, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.04.2022-31.03.2025
Programm:
Waldfonds - Portal Tirol - Maßnahme 6
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Projektpartner*innen
Montanuniversität Leoben, Franz- Josef- Straße 18, 8700 Leoben, Österreich.
Kontaktperson: Zentrum am Berg (ZAB): Robert Galler;
Funktion des Projektpartners: Partner
Technische Universität Graz, Graz, Österreich.
Kontaktperson: Institut für Geodäsie, AG Geoinformation: Johannes Scholz;
Funktion des Projektpartners: Partner
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Hohe Warte 38, 1190 Wien, Österreich.
Kontaktperson: Bernd Niedermoser;
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter*innen
Müller Mortimer, Projektmitarbeiter/in
Silva Andrade Mariana, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Geomatik
Institut für Meteorologie und Klimatologie
Institut für Waldbau
assoziertes Teilprojekt:
IGNITE: Verbesserte Abschätzung der Entstehungsgefahr von Waldbränden in Österreich - meteorologischer Teil (IGNITE_MET)
assoziertes Teilprojekt:
IGNITE: Verbesserte Abschätzung der Entstehungsgefahr von Waldbränden in Österreich - fernerkundlicher Teil (IGNITE_GEOMATICS)
Gefördert durch
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Stubenring 1, 1010 Wien, Österreich
Abstract
Die Feuchtigkeit des brennbaren Materials am Waldboden ist ein kritisches Element zur Abschätzung der Entstehungsgefahr von Waldbränden. Der derzeit in Österreich verwendete kanadische Fire Weather Index (FWI) liefert hinsichtlich der Vorhersagegüte der Entstehung von Waldbränden manchmal unbefriedigende Ergebnisse. Im Rahmen des Projektes IGNITE soll daher die Genauigkeit der Vorhersage für ganz Österreich verbessert werden, um die Entstehungsgefahr von Waldbränden besser abschätzen zu können. Grundlage hierfür sind i) in-situ Messungen zur Streufeuchtigkeit in unterschiedlichen Waldtypen, ii) Entzündungsversuche von Brennmaterial mit unterschiedlicher Ausgangsfeuchte, iii) die Erstellung eines räumlich hochaufgelösten (100x100m²) Vegetationsindex zur Entstehungsgefahr von Waldbränden unter Berücksichtigung des Auftretens von Baumarten, Kronenschlussgrad, Streufeuchtigkeit und Topografie sowie iv) die Validierung des FWI anhand vorhandener Waldbranddaten, der gewonnenen empirischen Daten sowie von Causal machine Learning Ansätzen. Endprodukte sind eine Karte zur Entstehungsgefahr von Waldbränden basierend auf der Vegetation, ein optimierter FWI sowie ein verbesserter Ansatz zur Abschätzung der Entstehungsgefahr von Waldbränden, der über Webservices der breiten Bevölkerung zugänglich gemacht wird.
Schlagworte
Klimawandel; Computational Geosciences; Forstschutz; Forstwirtschaft; Waldbau;
Experiment; Feuchtigkeit; Gefährdungsindex; Vegetation; Waldbrand;
© BOKU Wien Impressum