BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Agrarökologische und -ökonomische Untersuchung des Systems Streifenanbau und Entwicklung von Leitlinien

Projektleitung
Walcher Ronnie, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.05.2022-30.04.2025
Programm:
EIP Agri - strategischer Partner
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Mitarbeiter*innen
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Zoologie
Gefördert durch
Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus, Stubenring 1, 1010 Wien, Österreich
Abstract
Das Projekt Streifenanbau ist ein landwirtschaftliches Innovationsprojekt in Hofkirchen im Traunkreis, welches von drei Bio- Landwirten gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Wien und der Forschungsanstalt HBLFA Raumberg-Gumpenstein umgesetzt wird. Ziel des Projektes ist mit dem „Streifenanbau“ ein ackerbauliches System zu schaffen, welches den Herausforderungen der gegenwärtigen regionalen und globalen Probleme im Bereich des Rückganges der Biodiversität, des Rückganges der Bodenfruchtbarkeit und der Zunahme der Wetterextreme entgegensteuert bzw. gerecht wird. Im Gegensatz zum Monokulturanbau, werden im Streifenanbau mehrere Kulturen innerhalb desselben Feldes in aneinandergereihten Streifen angebaut. Jede Kultur wird jährlich auf den benachbarten Streifen "weiterverschoben“. Diese Form der Landbewirtschaftung erhöht die Widerstandsfähigkeit und Stabilität des Produktionssystems und bietet einen deutlich diverseren und attraktiveren Lebensraum für eine Vielfalt an Insekten und anderen Tieren. Untersucht wird dabei wie der Streifenanbau praxistauglich umgesetzt werden kann, und welche Effekte hinsichtlich Ertrag und Qualität der Ernteerzeugnisse, Gesundheit der Pflanzen, Biodiversität am Acker und Resilienz des Systems auftreten.
Schlagworte
Ackerbau;
© BOKU Wien Impressum