BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Developing circular pathways for a EU low-carbon transition

Projektleitung
Wiedenhofer Dominik, BOKU Projektleiter/in
Laufzeit:
01.09.2022-31.08.2026
Programm:
Horizon Europe - Global Challenges - Research & Innovation Action (RIA)
EU-Projektinstrument
Collaborative Project
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Mitarbeiter*innen
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Soziale Ökologie (SEC)
Gefördert durch
Europäische Kommission / European Commission, Rue de la Loi, Brussels, Europäische Union
Abstract
CircEUlar wird das Potenzial der Kreislaufwirtschaft (CE) bewerten, um zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen und insbesondere zu einem kohlenstoffarmen Übergang in der EU beizutragen. Das Projekt wird sich gleichermaßen mit angebots- und nachfrageseitigen Optionen für den Übergang zur Kreislaufwirtschaft befassen.

Ein Schwerpunkt des Projekts wird die Verbesserung bestehender
Modellierungsinstrumente sein, um zukünftige Szenarien für den Übergang zur Kreislaufwirtschaft in der EU zu bewerten und dabei auch die Einbettung der EU in die Weltwirtschaft zu beurteilen. Das Projekt befasst sich mit drei Schwerpunktbereichen (FA): Mobilität, Gebäude und Digitalisierung. Ein transdisziplinärer Stakeholder-Prozess und Verbreitungsaktivitäten sind weitere wichtige Elemente des Projekts.

Das Projekt wird vom IIASA geleitet, weitere wichtige Partner sind die University of East Anglia, die Technische Universität Berlin und die Ludwigs-Maximilians-Universität München. Das Institut für Soziale Ökologie (BOKU) wird vor allem die dynamische Modellierung von Materialbeständen und -strömen beisteuern, um innovative Maßnahmen zur systemweiten Kreislaufwirtschaft zu entwickeln.
Schlagworte
Umweltforschung; Makroökonomie; Nachhaltiges Wirtschaften; Volkswirtschaftspolitik; Kreislaufwirtschaft ; Digitalisierungsforschung;
Klimawandel-Vermeidung; Kreislaufwirtschaft; Sozialer Metabolismus;
© BOKU Wien Impressum