BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Restchromophore in gebleichten Zellstoffen

Projektleitung
Rosenau Thomas, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.10.2006-30.09.2009
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Mitarbeiter/innen
Potthast Antje, Sub-Projektleiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Abteilung für Chemie nachwachsender Rohstoffe (Chemie NAWARO)
Gefördert durch
FFG - Forschungsförderungsgesellschaft, Sensengasse 1, 1090 Wien, Österreich
Abstract
Zellstoff bildet die Grundlage der gesamten Papierindustrie und der celluloseverarbeitenden Industriezweige (cellulosische Fasern und Derivate). Bleichen werden eingesetzt, um dem Zellstoff die nötige Reinheit und den geforderten Weissgrad zu verleihen. Es kommen dabei unterschiedliche Ausgangsmaterialien (Holzarten, Art des Holzaufschlusses) und Bleich-verfahren (chlorhältig, chlorfrei, ozon- oder peroxidbasierend) zur Anwendung.
Das vorliegende Projekt befasst sich mit der Identifizierung von farbgebenden Komponenten (Chromophoren) in cellulosischen Materialien nach einer am Department für Chemie der BOKU entwickelten und weltweit nur dort zur Verfügung stehenden Analysenmethode (CRI), die erstmals auf hochgebleichte Zellstoffe angewendet wird. Die Chromophore werden selektiv von den Zellstoffen abgelöst, die Mischung separiert und die Einzelkomponenten mittels Kernresonanzspektroskopie (NMR) und Massenspektrometrie (MS) identifiziert.
Der zweite Teil des Projektes umfasst Untersuchungen zum Bildungsmechanismus der Chromophore anhand von Modellverbindungen, die unter unterschiedlichen Bedingungen umgesetzt werden, um die Farbbildung zu simulieren. Die Modellexperimente sollen klären, wie die Chromophore entstehen, warum sie den Bleichbehandlungen widerstanden haben und wie sie mit den verwendeten Bleichsequenzen korrelieren. Im letzten Projektteil werden Strategien entwickelt, die Chromophore chemisch zu zerstören, wobei oxidative Verfahren den Vorzug haben. Hierbei sollen aus Untersuchungen an Modellverbindungen und Pulps schliesslich Empfehlungen zur Modifizierung existierender industrieller Bleichverfahren abgeleitet werden.
Schlagworte
Organische Chemie; Polymerchemie; Holzchemie; Zellstoff- und Papiertechnik;
Bleiche; Cellulosechemie; Chromophore; Oxidationschemie; Zellstoff;
© BOKU Wien Impressum