BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

StartClim2009.C: Analyse von Vulnerabilität und möglichen Anpassungsmassnahmen an den Klimawandel im Biosphärenpark Wienerwald

Teilprojekt zu: StartClim2009: "Anpassung an den Klimawandel: Beiträge zur Erstellung einer Anpassungsstrategie für Österreich" (StartClim2009)

Projektleitung
Lexer Manfred Josef, BOKU Projektleiter/in
Laufzeit:
10.12.2009-31.12.2011
Programm:
StartClim
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Projektpartner*innen
Österreichische Bundesforste AG, Unternehmensleitung, Pummergasse 10-12, 3002 Purkersdorf, Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter*innen
Seidl Rupert, Projektmitarbeiter/in
Rammer Werner, Projektmitarbeiter/in (bis 30.01.2022)
Schörghuber Stefan, Projektmitarbeiter/in (bis 01.06.2014)
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Waldbau
Gefördert durch
StartClim, Österreich
Abstract
In der vorgeschlagenen Studie soll die Vulnerabilität von Wäldern und Waldbewirtschaftung im Biosphärenpark Wiener Wald (Entwicklungs- und Pflegezone; Teil ÖBf AG) in Bezug auf eine Klimaveränderung abgeschätzt werden sowie für vulnerable Waldökosysteme (i.e. Standort-/Bestandeskombinationen versus derzeitige Managementziele) optionale Anpassungsmaßnahmen erarbeitet und analysiert werden. Zur Anwendung kommt in der vorgeschlagenen Studie die Technik der simulationsgestützten Szenarioanalyse. Damit können in „Was wäre, wenn...“ Form Auswirkung unterschiedlicher Klimaänderungsszenarios auf den Wald mittels des dynamischen Ökosystemmodelles PICUS v1.42 abgeschätzt werden. Die Definition von Indikatoren für die Vulnerabilität des analysierten Systems (Wechselwirkung von Standortstyp, Bestandestyp, Bewirtschaftung, Klima) stellt einen Kernpunkt des Vorhabens dar und wird in einem partizipativen Prozess gemeinsam mit der ÖBf AG und Stakeholdern (e.g., WWF Österreich, Wienerwaldkonferenz, Birdlife, Regionalmanagement Niederösterreich, etc.) durchgeführt. Grundlegende Idee ist, mit dem Indikatorenset die drei Säulen der Nachhaltigkeit (Ökologie, Ökonomie, Soziales) explizit abzudecken. Letztendlich soll auch als Nebenaspekt versucht werden, die Kongruenz mit Ansätzen der betrieblichen Nachhaltigkeitsbewertung (z.B. betriebsinterne Sustainability Balanced Score Card der ÖBf AG) zu bewerkstelligen. Es werden Indikatoren auf Bestandesebene und auf höher aggregierter Ebene (i.e. Landschaft, Revier) unterschieden. Besonderes Augenmerk wird Risikofaktoren (i.e. Störungen) gewidmet (z.B. Borkenkäfer, Sturmschadensanfälligkeit, etc.). Die Analyse umfasst den Zeitraum 2000-2100. Es werden mindestens drei transiente regionalisierte Klimaänderungsszenarios in den Analysen verwendet. Ergebnisse der Studie werden in praxisgerechter Form aufbereitet und Interessierten Parteien zur Verfügung gestellt.
Schlagworte
Computerunterstützte Simulation; Biodiversität; Waldbau; Land- und Forstwirtschaft Interdisziplinär; Nachhaltige Entwicklung, Nachhaltiges Wirtschaften;
Biosphärenreservat ; Klimawandel; Multifunktionale Waldwirtschaft; Naturschutz; Ökosystemsimulation;
© BOKU Wien Impressum