BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Holzernte in europäischen Bergwäldern

Teilprojekt zu: Multifunktionale Bewirtschaftung europäischer Bergwälder (ARANGE)

Projektleitung
Stampfer Karl, BOKU Projektleiter/in
Laufzeit:
01.02.2012-31.07.2015
Programm:
FP7 - Cooperation - Food, Agriculture and Fisheries, and Biotechnology (KBBE)
EU-Projektinstrument
Collaborative Project
Art der Forschung
Angewandte Forschung

Weitere Informationen: www.arange-project.eu

Mitarbeiter*innen
Kühmaier Martin, Projektmitarbeiter/in
Leitner Thomas, Projektmitarbeiter/in (bis 06.06.2016)
Enache Adrian, Projektmitarbeiter/in (bis 31.12.2015)
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Forsttechnik
Institut für Waldbau
Gefördert durch
Europäische Kommission / European Commission, Rue de la Loi, Brussels, Europäische Union
Abstract
Die nachhaltige Sicherstellung von Ökosystemleistungen durch Bergwaldregionen ist ein Schlüsselelement für viele Anspruchsgruppen im speziellen und die Gesellschaft im allgemeinen und geht auch über die unmittelbaren Interessen in den Bergregionen selbst hinaus. In einer von raschen Veränderungen gekennzeichneten Welt können Bergwälder diese Leistungen nur nachhaltig erbringen, wenn nachgefragte Leistungen auf unterschiedlichen Skalen, vom lokalen Massstab, über die Landschaftsebene bis zur Region berücksichtigt werden. ARANGE Projekt baut auf sieben Fallstudien in unterschiedlichen ökologischen, sozio-ökonomischen und kulturellen Kontexten Europas und strebt die Entwicklung bzw. Evaluierung von multifunktionalen Bewirtschaftungsstrategien an. Dabei werden Risken und Unsicherheiten in bezug auf Klimawandel und Veränderungen im sozio-ökonomischen Umfeld berücksichtigt. In allen Fallstudienregionen werden Holzproduktion, Kohlenstoffspeicherung, die Erhaltung der Biodiversität und naturschutz sowie Schutz vor gravitativen Naturgefahren als Ökosystemleistungen analysiert. Zusätzlich werden fallspezifisch z.B. Beweidung durch Nutztiere, Jagd und Erholungsfunktion betrachtet. Zur Analyse von Nutzungskonflikten aber auch Komplementaritäten werden neueste Modelle und Planungsansätze gemeinsam mit stakeholdern und SMEs entwickelt und eingesetzt. Der Anspruch von ARANGE ist es, die gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse in praktisch umsetzbare Entscheidungsunterstützung für multifunktionale Bergwaldbewirtschaftung zu transformieren.
Schlagworte
Forsttechnik; Forstwirtschaft;
Arbeitssysteme; Forsttechnik; Forstwirtschaft; Modelle; Wirtschaftlichkeit;
Publikationen

** Enache, A; Kuhmaier, M; Visser, R; Stampfer, K Forestry operations in the European mountains: a study of current practices and efficiency gaps.

SCAND J FOREST RES. 2016; 31(4): 412-427. WoS FullText FullText_BOKU

Enache, A; Kühmaier, M; Visser, R; Stampfer, K (2015): Current practices and efficiency gaps in logging operations from European mountain forests.
[48th FORMEC Symposium 2015, Linz, Austria, 04.10.2015 - 08.10.2015]

In: Kanzian, C; Kühmaier, M; Erber, G (Ed.), Forest Engineering: "Making a positive contribution". Abstracts and Proceedings of the 48th Symposiom on Forest Mechanization; ISBN: 978-3-900932-29-9

Vorträge

Enache, A; Kühmaier, M; Stampfer, K (2015): Decision support tool for multidimensional evaluation of forest road networks and harvesting systems in European mountain forests. [Poster]

Mountain Forest Management in a Changing World, JUL 7-9, 2015, Starý Smokovec, SLOVAKIA

Enache, A; Kühmaier, M; Visser, R (2015): Efficiency gap analysis of harvesting systems in European mountain forests.

Mountain Forest Management in a Changing World, JUL 7-9, 2015, Starý Smokovec, SLOVAKIA

Adrian Enache, Martin Kühmaier (2014): Efficiency gap analysis of harvesting technologies and systems in European mountain forests.

International Symposium "Forest and Sustainable Development", 24-25 October 2014, Brasov, Romania

© BOKU Wien Impressum