BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

NOVO - Neue Ansätze zu Prävention und Verminderung von pathogenen Bakterienfilmen auf medizinischen Geräten

Projektleitung
Gübitz Georg, BOKU Projektleiter/in
Laufzeit:
01.01.2013-31.12.2014
Programm:
FP7 - Cooperation - Health
EU-Projektinstrument
Collaborative Project
Art der Forschung
Angewandte Forschung

Weitere Informationen: http://www.fp7-novo.eu/

Mitarbeiter*innen
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Umweltbiotechnologie
Gefördert durch
Europäische Kommission / European Commission, Rue de la Loi, Brussels, Europäische Union
Abstract
Biofilme sind bakterielle Ansammlungen, die sich in einer selbst erzeugten hydratisierten polymeren Matrix einnisten. Ein wichtiges Merkmal von mikrobiellen Biofilmen ist ihre Beständigkeit gegenüber dem Immunsystem und ihre Resistenz gegenüber Antibiotika. Diese Resistenzen machen mikrobielle Biofilme häufig zum Auslöser von Krankheiten und schwer zu behandelnden Infektionen, die durch Fremdkolonien hervorgerufen werden. Das Projekt NOVO zielt auf neue Ansätze zur Prävention und/oder zum Abbau von solchen Biofilmen an Kathetern ab, die den Gebrauch im menschlichen Körper um bis zu 10 Tage verlängern sollen. Zwei komplementäre Strategien zur Biofilm-Prophylaxe werden dabei untersucht: einerseits eine Ultraschall-Beschichtung mit anorganischen Antibiofouling-Agentien und andererseits eine bio-organische Antibiofouling-Aktivierung.
Schlagworte
Allgemeine Chemie; Homöopathie; Allergieforschung;
Enzyme; Katheter; Mikrobielle Biofilme; Ultraschallbeschichtung;
© BOKU Wien Impressum