BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Guenter Mair (2010): Biogaserzeugung aus biogenen agrarischen Reststoffen, Optimierung im Labor und Validierung unter Praxisbedingungen.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Landtechnik, BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 112. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Eine lückenlose Nutzung erneuerbarer Energiequellen hat für die Zukunft eine enorme Bedeutung. Der weltweit enorm wachsende Energiebedarf, steigende Energiepreise, erschöpfbare Quellen fossiler Rohstoffe, die zunehmende Klima- und Umweltproblematik bewirkt eine Bewusstseinsänderung und fordert eine massive Ausweitung der Energiebereitstellung aus erneuerbaren Rohstoffen. Dabei eignet sich die Energiegewinnung durch die Biogaserzeugung aus agrarischen Rohstoffen, im speziellen aus biogenen Reststoffen der Nahrungsmittelveredelung besonders in Hinblick auf die Strom und Wärmeproduktion. Aus dieser Situation heraus ergeben sich geänderte Anforderungen an das Management einer Biogasanlage. Von der zeitlichen Verfügbarkeit der Rohstoffe, dem Lagerungsverhalten, der Abbaubiologie und den unterschiedlichen Nährstoffgehalten ist es notwendig ein optimales Mischungsverhältnis der Rohstoffkomponenten zu definieren um somit eine maximale Methanausbeute sicherzustellen. Die Diplomarbeit zeigt auf, wie sich unterschiedliche Betriebsweisen und der Einsatz von Additiven im Laborversuch auf die Biogasbildung auswirken. Zusätzlich wird versucht durch die Simulation der relevanten Prozessparameter im Labor und die Verifizierung mit der Biogasanlage auf die Aussagekraft der Laborergebnisse zu schließen. In einem Monitoring wurden die Stoffflüsse und die Prozessparameter erhoben. Die einzelnen biogenen Rohstoffe (Rübensilage, Biertreber, Gemüseabfälle, überlagerte Lebensmittel, Lecithin, Flotatfette) wurden auf Inhaltsstoffe analysiert und mit Batch Versuchen das spezifische Biogasbildungsvermögen untersucht. Anhand verschiedener Mischungen wurde die optimale Kombination der Rohstoffe gefunden. Im Durchflussversuch wurden Raumbelastungen, unterschiedliche Aufwandmenge des Additivs „Deuto Clear“ und hohe Anteile von Kartonverpackungen untersucht. Dabei zeigte eine Steigerung der Raumbelastung von 2,0 kg oTS/(m³•d) auf 3,5 kg oTS/(m³•d) eine Verbesserung der Energieausbeute, eine erhöhte Dosierung des Additivs bringt keine signifikante Ertrags-steigerung und das Verpackungsmaterial verhält sich neutral im Vergärungsprozess. Sowohl bei der Biogasanlage, als auch im Labor konnte beobachtet werden, dass ein nahezu identer Methanertrag bei Vergärung von Substrat aus der Mischgrube der Biogasanlage erzielt werden konnte.

Beurteilende(r): Amon Thomas
1.Mitwirkender: Bauer Alexander

© BOKU Wien Impressum