BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Jasmin Hartner (2019): Pilotprojekt zur Bekämpfung von Fallopia x bohemica auf Bahndämmen im Raum Klagenfurt.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Botanik (Botany), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 99. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Aktuell zählen in Österreich 17 etablierte Neophyten als Problemarten, da sie wirtschaftliche, gesundheitliche und ökologische Schäden verursachen. Bei der Errichtung der Koralmbahn wurde eine dieser gebietsfremden Pflanzen, Fallopia x bohemica und deren Elternarten, durch verunreinigtes Aushubmaterial entlang der gesamten Bahnstrecke angesiedelt. Durch ihren üppigen Wuchs und ihre Fähigkeit, aus den meterweit reichenden Rhizomen, Ausläufer zu bilden, können Fallopia-Bestände die Sicherheit und Funktionalität im Bahnbetrieb gefährden. Deshalb startete die ÖBB, gemeinsam mit dem Maschinenring, im Jahr 2014 ein Pilotprojekt in Klagenfurt zur Bekämpfung von Fallopia. Mit Hilfe von Schafen und Ziegen will man den Knöterich zurückdrängen, im besten Fall bekämpfen und die biologische Artenvielfalt steigern. Die Bewirtschaftung von zwei ausgewählten Versuchsflächen erfolgt durch eine Dauer- und eine Rotationsbeweidung. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die Entwicklung des Deckungsgrades von Fallopia x bohemica unter dem Einfluss der Beweidung, über die gesamte Weideperiode zu dokumentieren. Des Weiteren wurde geprüft, wie sich die Begleitflora entwickelt, welche Vegetationsgesellschaften vorherrschen und wie sich die Beweidung auf zwei weitere Neophyten, Solidago canadensis und Robinia pseudoacacia, auswirkt. Die Untersuchungen zeigen, dass die Beweidung eine effektive Methode zur Bekämpfung des Knöterichs darstellt. Vor allem die Dauerbeweidung erweist sich als recht erfolgreich. Ein gleichzeitiges Zurückdrängen von Fallopia und die Steigerung der Artenvielfalt konnte aber nicht beobachtet werden. Die Beweidung wirkt sich auch positiv auf die Verdrängung von Solidago canadensis und Robinia pseudoacacia aus.

Beurteilende(r): Bernhardt Karl Georg

© BOKU Wien Impressum