BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Kevin Wafula Nyongesa (2014): Fire Management in Forests and National Parks of Kenya. Case studies at Kakamega, Mount Elgon and Mount Kenya forest and national park..
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 119. UB BOKU obvsg

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Feuer ist eine erhebliche Bedrohung für die Erhaltung der Gesundheit von den Wäldern und Plantagen in Kenia. Bedingt durch menschliche Ursachen, verursachen Waldbrände negative Auswirkungen auf die Ökosystemleistungen des Waldes. Diese Forschungsarbeit zielt darauf ab, die Ursachen der Brände in Wäldern und Nationalparks von Kenia zu identifizieren. Es werden das Waldbrand Management in den drei Regionen Kakamega, Mount Elgon und Mount Kenya Wald und Nationalpark, die potenziellen Konflikte um die Nutzung der Waldressourcen und die menschlichen Aktivitäten zur Verursachung von Bränden untersucht. Weiters werden die regionalen Unterschiede in den politischen Zielen, den strategische Maßnahmen, den Plänen und ihrer Umsetzung identifiziert. Möglichen Maßnahmen der Regierung und der Gemeinden zur Verbesserung des Waldbrandmanagements werden identifiziert. Fragebögen wurden eingesetzt, um die Meinung der lokalen Bevölkerung zu erfassen. Datensätze und Literatur wurde verwendet, um Informationen über Vegetationstypen, Wetterdaten, Feuerereignisse und die menschliche Aktivität zu verarbeiten. Die Daten wurden nach Region, Geschlecht, Bildung und Beruf der Befragten analysiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die aktive Beteiligung der Menschen im Management von Waldbränden wichtig ist. Die Medien haben eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung von Informationen (in lokaler Sprache) über die aktuelle Gefahr und der möglichen Auswirkungen auf die Umwelt. Gemeinden sollen in der Formulierung und Umsetzung der Waldbrand Politik, den strategischen Maßnahmen und Managementplänen beteiligt werden. Es ist wichtig, die Kapazitäten der Institutionen zu erhöhen, Schulungen für Gemeinden anzubieten und mehr Mittel für Waldbrandforschungsprogramme bereitzustellen. Die Reformen sollten eingeleitet werden, um die Sicherheit der ländlichen Bevölkerung mit der Hilfe von internationalen NGOs zu erhöhen und die Waldressourcen in Kenia zu erhalten.

Beurteilende(r): Vacik Harald
1.Mitwirkender: Gratzer Georg

© BOKU Wien Impressum