BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Gewählte Diplomarbeit / Masterarbeit:

Matous Horejsi (2019): Characterisation of the ignition factors of forest fires in Styria.
Diplomarbeit / Masterarbeit - Institut für Waldbau (WALDBAU), BOKU-Universität für Bodenkultur, pp 83. UB BOKU obvsg FullText

Datenquelle: ZID Abstracts
Abstract:
Ein großer Teil Österreichs ist von alpiner Landschaft geprägt. Dies bringt eine reiche Vielfalt an Flora und Fauna sowie unterschiedlichste klimatische Bedingungen mit sich. Die Prädisposition der Wälder für das Auftreten von Waldbränden zeigt dabei eine ebenso große Bandbreite. In diversen Forschungsarbeiten wurde die Brandgefahr in Österreich evaluiert, das Verhalten von Feuern modelliert und versucht Bewirtschaftungsansätze für die Prävention zu finden. Im Rahmen der österreichischen Waldbrandinitiative (AFFRI) sind besonders durch Waldbrand gefährdete Gebiete auf Grund von morphologischen, klimatischen und sozioökonomischen Merkmalen identifiziert worden. Fast ein Viertel aller Waldbrände Österreichs ereignet sich in der Steiermark. Ein umfangreiches Waldbrandmanagement ist deshalb unerlässlich. Ziel dieser Arbeit ist die Analyse des Auftretens und der Ursachen der Waldbrände in den Jahren 1957 bis 2016. Um die räumlich-zeitlich Verteilung der Waldbrände, deren Brandursache, Größe und Einfluss auf die Vegetation zu analysieren werden klimatologische Daten (Niederschlag, Temperatur, Windgeschwindigkeiten), Waldinventurdaten, Fernerkundungsdaten und ein digitales Geländemodell herangezogen. Um die Faktoren für das Auftreten von Waldbränden zu untersuchen, wurden 3 Pilotgebiete in 3 klimatisch unterschiedlich ausgeprägten Zonen verwendet. Innerhalb dieser Gebiete wurden 3 Kategorien von Waldbränden unterschieden. Brände, die durch natürliche Ereignisse hervorgerufen wurden, sowie Waldbrände welche in Regionen mit geringer und mit hoher menschlicher Aktivität auftreten. Es zeigte sich generell, dass die Charakteristik der Vegetation einen geringen Einfluss auf das Auftreten von Bränden hat. Bei natürlich ausgelösten Bränden sind neben dem Nadelholzanteil und dem Kronenschluss hauptsächlich topographische Merkmale maßgeblich für das Auftreten.

Beurteilende(r): Vacik Harald

© BOKU Wien Impressum