BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Mountain ecosystem in a changing world: land use, pollution and pathogens (MoLUP)

Projektleitung
Gaube Veronika, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.06.2017-29.02.2020
Programm:
Earth System Sciences (ESS)
Art der Forschung
Grundlagenforschung
Mitarbeiter/innen
Plutzar Christoph, Projektmitarbeiter/in
Mayer Andreas, Projektmitarbeiter/in
Egger Claudine-Caroline, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Soziale Ökologie (SEC)
Gefördert durch
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Dr. Ignaz- Seipel Platz, 1010 Wien, Österreich
Abstract
Landnutzungs- und Klimawandel sind wichtige Treiber weltweiter Umweltveränderung und stellen eine große Bedrohung für die globale Artenvielfalt dar. Die Forschung hat sich bisher meist auf nur eine der beiden Komponenten konzentriert und selten ihr Zusammenspiel untersucht, obwohl wichtige systemische Rückkoppelungen zwischen den Auswirkungen der Klima- und Landnutzungsveränderungen auf Ökosysteme und Biodiversität zu erwarten sind. Insbesondere wird durch den Klimawandel nicht nur die Zusammensetzung der Tier- und Pflanzenarten verändert, sondern es werden auch die Landbewirtschafter dazu gezwungen, ihre Entscheidungen bezüglich Landnutzung zu überdenken.In MoLUP werden gemeinsam mit dem laufenden Belmont Projekt „People, Pollution and Pathogens- Mountain ecosystems in a human-altered world“ (P3, geleitet von Dirk Schmeller, UFZ) die erwarteten systemischen Rückkoppelungen zwischen 1) dem Klimawandel, 2) Landnutzungsentscheidungen der Grundeigentümer, 3) Veränderungen der Landnutzung und 4) Veränderungen von Ökosystemen und Biodiversität in den kommenden Jahrzehnten untersucht.Dafür soll ein bestehendes sozialökologisches Modell für die P3 Forschungsregion Pyrenäen adaptiert und folgende Komponenten des Modells implementiert werden: 1) ein agentenbasiertes Modell (ABM), das die Entscheidungen relevanter Akteure simuliert, 2) und ein räumlich-explizites GIS Modell, das diese Entscheidungen in Veränderungen der Landbedeckung und Landnutzungsmuster übersetztZusätzlich zum integrierten sozialökologischen Modell soll auch ein Maßnahmenkatalog für Politik und andere Stakeholder erstellt werden, um die Ergebnisse des Projektes für die Region nutzbar zu machen.
Schlagworte
Klimawandel; Umweltforschung; Humanökologie; Nachhaltige Landwirtschaft; Nachhaltiges Wirtschaften; Umweltökonomie; Umweltsoziologie; Kulturlandschaftsforschung; Umweltpolitik;
Publikationen

Mayer, A; Egger, C; Gaube, V; Plutzar, C; Schmeller, D; Loyau, A (2019): Sheep, frogs and cows: Modelling spatially-explicit land use and ecosystem inpacts under climate change in the French Pyrenees.
[4th Open Science Meeting of the Global Land Programme: Transforming Land Systems for People and Nature, Bern, SWITZERLAND, APR 24-26, 2019]

In: Global Land Programme (Ed.), Transforming Land Systems for People and Nature FullText

Plutzar, C; Egger, C; Mayer, A; Schmeller, D; Loyau, A; Gaube, V (2019): Landnutzungsszenarien unter Klimawandel für ausgewählte Bergregionen der Pyrenäen: von Schafen, Kühen und Fröschen. [Poster]
[20. Österreischischer Klimatag, Vienna, AUSTRIA, APR 24-26, 2019]

In: CCCA Climate Change Centre Austria, Tagungsband 20. Klimatag. Facetten der österreichischen Klimaforschung, 24. bis 26. April 2019, Wien FullText

Vorträge

Egger, C; Mayer, M; Plutzar, C; Schmeller, D; Loyau, A; Gaube, V (2019): Pyrenean mountains pastures: Modelling land-use change and ecosystem impacts under climate change. [Poster]

International Mountain Conference, SEP 8-12, 2019, Innsbruck, AUSTRIA

© BOKU Wien Impressum