BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

CD Labor zur Dynamik von Meta-Ökosystemen in regulierten Flusslandschaften – Forschung für ein nachhaltiges Flussgebietsmanagement

Projektleitung
Hein Thomas, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.10.2021-30.09.2028
Programm:
Christian Doppler Laboratorien
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Projektpartner*innen
Österreichische Bundesforste, Österreich.
Kontaktperson: Andreas Haas;
Funktion des Projektpartners: Partner
Verbund AG, Am Hof 6a, 1010 Wien, Österreich.
Kontaktperson: Gerd Frik;
Funktion des Projektpartners: Partner
via donau, Donau-City-Straße 1, 1220 Wien, Österreich.
Kontaktperson: Robert Tögel;
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter*innen
Haidvogl Gertrud, Projektmitarbeiter/in
Unfer Günther, Projektmitarbeiter/in
Bondar-Kunze Elisabeth, Projektmitarbeiter/in
Funk Andrea, Projektmitarbeiter/in
Rauch Pablo, Projektmitarbeiter/in
Meulenbroek Paul, Projektmitarbeiter/in
Baldan Damiano, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Hydrobiologie und Gewässermanagement (IHG)
Gefördert durch
Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG), Sensengasse 1, 1090 Wien, Österreich
Abstract
Im vorliegenden Projekt betrachten wir die gesamte österreichische Donau, zusammen mit den Unterläufen ihrer Nebenflüsse, als ein großes Meta-Ökosystem. Im Vergleich zu den unteren Abschnitten der Donau hat die österreichische Donau als Teil der oberen Donau den höchsten Grad an Fragmentierung und Regulierungsarbeiten erfahren. Der Kern des Projekts besteht aus vier Arbeitspaketen (WP2 - WP5), die sich mit den folgenden fünf übergeordneten Forschungsfragen beschäftigen:
- Wie verändern sich die Qualität, Konfiguration und Konnektivitätsbeziehungen von hydromorphologischen Einheiten auf der lokalen Ebene über verschiedene räumliche Betrachtungsebenen und unterschiedliche (historisch, nach der Regulierung, teilweise Restaurierung, zukünftige Restaurierungsszenarien) Zeitschritte? (WP2)
- Wie beeinflussen Veränderungen in diesen hydromorphologischen Merkmalen ökologische Muster, Prozesse und Skalenbeziehungen (Meta-Ökosystemrahmen)? (WP2)
- Wie war/ist die Reaktion der Biodiversität und der Ökosystemfunktionen auf diese Veränderungen und wie haben die bisherigen Restaurierungsmaßnahmen diese Reaktionen verändert/beeinflusst? (WP3)
- Wie kann ein besseres Wissen über skalenabhängige Muster und Prozesse Managemententscheidungen für eine nachhaltige Nutzung (einschließlich Wiederherstellungsmaßnahmen) und die Bereitstellung von Ökosystemleistungen verbessern? (WP4, WP5)
- Wie wird der integrierte Meta-Ökosystem-Managementansatz durch zukünftige Veränderungen beeinflusst und inwieweit werden Managementeingriffe die Resilienz des Meta-Ökosystems beeinflussen? (WP5)
Schlagworte
Gewässerschutz; Umweltforschung; Hydrobiologie; Limnologie; Ökosystemforschung; Naturschutz; Fischerei;
Donau; Fischökologie; Gewässerbiodiversität; Gewässerrestaurierung; Ökosystemmodellierung;
© BOKU Wien Impressum