BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Untersuchung von begrünten Flächen über der Waldgrenze in Südtirol/ Italien auf mögliche Veränderungen durch Beweidung

Projektleitung
Florineth Florin, Projektleiter/in
Laufzeit:
15.03.2003-19.04.2006
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Mitarbeiter*innen
Raba Bernd, Projektmitarbeiter/in (bis 30.09.2010)
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau
Gefördert durch
Sonderbetrieb für Bodenschutz, Wildbach- und Lawinenschutz, Italien
Abstract
Vor 15 bzw. 25 Jahren wurden im Erosionsgebiet Meran 2000 (Gemeinde Hafling) bzw. am Tanasenberg (Gemeinde Laas) in Südtirol umfangreiche ehemalige beweidete und erodierte Flächen begrünt. Als Ansaatmethode ist vor allem die Bitumen-Strohdecksaat und als Saatgut eine Hochlagenmischung mit einigen alpinen Arten verwendet worden.
Einige dieser begrünten Flächen werden nun fallweise für die Beweidung geöffnet, wobei jeweils 5-7 Parzellen in einem Ausmaß von 4 mal 4 m eingezäunt bleiben. Ziel der Untersuchungen ist es nun die Veränderung des Bodens und der Vegetation durch die Beweidung zu analysieren und die Ergebnisse mit den sogenannten Nullvarianten zu vergleichen.
Schlagworte
Botanik; Bodenkunde; Erosion (auch: Erosionskunde, -schutz);
Boden; Erosionsschutz; Vegetation;
© BOKU Wien Impressum