BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Management of environmental risks associated with landfills in seimically active regions in the New Independent States (NIS) of Central Asia

Projektleitung
Wu Wei, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.07.2005-31.07.2008
Programm:
INCO - International co-operation activities (FP6)
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Projektpartner
Chemistry Institute of Tajikistan Academy of Sciences, Ainy st. 299/ 2, 734063 Dushanbe, Tadschikistan.
Kontaktperson: Prof. Zayniddin Kamarovich Muhidinov;
Funktion des Projektpartners: Partner
European Commission, DG Research, Rue de la Loi 200, 1049 Brussels, Belgien.
Kontaktperson: Maria Joao Fernandes;
Funktion des Projektpartners: Partner
Kazakh Nation Technical University, Satbayeva Street 22, 480013 Almaty, Kasachstan.
Kontaktperson: Prof. Geroi Zoltayev;
Funktion des Projektpartners: Partner
National Centre of Mountain Regions Development of the Kyrgyz Republic, Manasa avenue 22, 720010 Bishkek, Kirgisistan.
Kontaktperson: Dr. Turuzbek Tashybekov;
Funktion des Projektpartners: Partner
National Institute of Desert, Flora and Fauna, Bitarap Turkmenistan Street 15, 744000 Ashgabat, Turkmenistan.
Kontaktperson: Dr. Gurbangeldi Allaberdiyev;
Funktion des Projektpartners: Partner
National School of Public Works Department: Laboratoire Geometeriaux / LGM (Geo-materials Laboratory), Rue Maurice Audin´1, 69518 Vaulxen Velin, Frankreich.
Kontaktperson: Prof. Thiep Doanh ;
Funktion des Projektpartners: Partner
RTD Services , Rudolf Sallinger Platz 1, 1030 Wien , Österreich.
Kontaktperson: Stephen Webb;
Funktion des Projektpartners: Partner
Saint-Petersburg State Polytechnic University, Department of Applied Ecology, 29. Polytekhnicheskaya St., 195251 St. Petersburg, Russische Föderation.
Kontaktperson: Prof. Vadimn Korablev;
Funktion des Projektpartners: Partner
Scientific Research Centre of Ecological Safety, Russian Academy of Sciences, Department: Laboratory for Dynamics of Technogenic Processes, Korpusnaja Str. 18, 197042 St. Petersburg, Russische Föderation.
Kontaktperson: Dr. Alexander Pimenov;
Funktion des Projektpartners: Partner
Tashkent State Technical University Department: Department of Industrial Ecology, Universitetskaya street 2, 700095 Tashkent, Usbekistan.
Kontaktperson: Kobiljon Kholmatov;
Funktion des Projektpartners: Partner
TU Harburg-Hamburg/Arbeitsbereich Abfallwirtschaft, Harburger Schlossstr. 36, 21079 Hamburg, Deutschland.
Kontaktperson: Prof. Rainer Stegmann ;
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter/innen
Schneider Jean Friedrich, Sub-Projektleiter/in
Ferstl Ferdinand, Projektmitarbeiter/in (bis 31.08.2008)
Straka Wolfgang, Projektmitarbeiter/in
Khazaei Saeid, Projektmitarbeiter/in (bis 30.11.2006)
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Angewandte Geologie
Institut für Geotechnik
Gefördert durch
Europäische Kommission / European Commission, Rue de la Loi, Brussels, Europäische Union
Abstract
Im Rahmen des INCO- Programms (International Cooperation) der EU (6. Rahmenprogramm) wurde unser Projekt mit dem Titel „Management of environmental risks associated with landfills in seismically active regions in the New Independent States (NIS) of Central Asia“ gegen starker Konkurrenz positive bewertet. Das Projekt mit einem Gesamtbudget von ca. 1,2 Mio. € und einer Laufzeit von 3 Jahren steht kurz vor der Vertragsunterzeichnung. Das Projektteam besteht aus 10 Partnern aus Europa und Zentralasien. Als Koordinator (Projektleiter) hat das Institut für Geotechnik maßgeblich zum Antragserfolg beigetragen. Nachfolgend ist eine Kurzfassung des Projektvorhabens:
Im Rahmen dieses Forschungsprojektes werden Deponieschüttungen in den Neuen Unabhängigen Staaten Zentralasiens (NIS), die alle durch eine hohe seismische Aktivität gekennzeichnet sind, mit Hilfe von geographischen Informationssystemen (GIS) untersucht, um das dynamische Verhalten der Schüttungen zu analysieren und in weiterer Folge das Gefährdungspotential abschätzen zu können sowie Empfehlungen für kostengünstige Sanierung herauszuarbeiten.
Durch die Zusammenarbeit werden in den NIS Staaten Kasachstan, Kirgistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan (Bild 2) die Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Umweltrisiken gesteigert und dadurch auch ein neues Umweltbewusstsein geschaffen. Diese Staaten werden von der Sachkenntnis bei der Deponiestandortwahl und der Technik der Deponieerrichtung profitieren, andererseits wird durch diese Zusammenarbeit auch die EU durch die zahlreichen seismischen Aufzeichnungen, der spezifischen Deponieproblematik und das weitere Forschungspotential in Zentralasien und Russland profitieren, weiters können die Erkenntnisse dieses Forschungsprojekts auf die erdbebengefährdeten Gebiete Europas (Griechenland, Türkei,...) angewendet werden.

Schlagworte
Bodenmechanik;
Deponie; Erdbeben;
Publikationen
Vorträge

Straka, W. (2007): Site investigations (geological, hydrogeological, geotechnical) summary.

NISMIST Consortium Meeting, 22.-23.10.2007, Wien

Straka, W. (2007): Site investigations: geological, hydrogeological, geotechnical.

NISMIST International Workshop "Management on environmental risks associated with landfills in seismically active regions in the New Independent States of Central Asia", 23.4.2007, Ashgabat

© BOKU Wien Impressum