BOKU - Universität für Bodenkultur Wien - Forschungsinformationssystem

Logo BOKU-Forschungsportal

Agenten-basierte Modellierung von Klimaanpassung in der Waldbewirtschaftung

Projektleitung
Seidl Rupert, Projektleiter/in
Laufzeit:
01.02.2013-31.08.2015
Programm:
Klima- und Energiefonds
Art der Forschung
Angewandte Forschung
Projektpartner
Europäisches Forstinstitut - Regionalbüro für Zentral- und Osteuropa, Österreich.
Funktion des Projektpartners: Partner
Sveriges lantbruksuniversitet, Alnarp, fakulteten för landskapsplanering, trädgårds- och jordbruksvetenskap , Schweden.
Funktion des Projektpartners: Partner
Mitarbeiter/innen
Rammer Werner, Projektmitarbeiter/in
Beteiligte BOKU-Organisationseinheiten
Institut für Waldbau
Gefördert durch
Klima- und Energiefonds, Gumpendorferstrasse 5/22, 1060 Wien, Österreich
Abstract
Waldökosysteme erfüllen eine Vielzahl von Ökosystemleistungen für die Gesellschaft. Diese Funktionen und Leistungen sind jedoch durch den erwarteten Klimawandel bedroht. Szenarioanalysen können darüber Aufschluß geben, wie sich mögliche klimatische Änderungen auf den Wald und seine Leistungen auswirken können. Sie sind somit eine wichtige Grundlage für die Entwicklung und Implementierung von Anpassungsmaßnahmen. Die dazu notwendigen Simulationsmodelle können jedoch adaptive Änderungen der Bewirtschaftung als Reaktion auf sich wandelnde ökologische Rahmenbedingungen bis dato nur sehr limitiert abbilden.

Ziel des Projektes ist es, adaptives Verhalten im Kontext von Klimawandel besser in Waldsimulationsmodellen abzubilden. Dazu wird ein agenten-basiertes Modell der Waldbewirtschaftung entwickelt und in das räumlich explizite Waldlandschaftsmodell iLand (http://iland.boku.ac.at) implementiert. Mit diesem neuen Ansatz soll unter anderem untersucht werden, in welchem Ausmaß adaptives Verhalten die Klima-Vulnerabilität von Waldleistungen reduzieren kann und wie sich räumliche Heterogenität in Anpassungsentscheidungen auf den Bewirtschaftungserfolg unter Berücksichtigung von Klimaunsicherheit auswirkt. Als Beispiel zur Untersuchung dieser Fragestellungen dienen Simulationen unter geänderten Störungsregimes (Wind- und Borkenkäferschäden), mit einem Fokus auf Waldleistungen wie Holzproduktion und Kohlenstoffspeicherung.

Erwartete Ergebnisse des Projektes sind
* ein agenten-basiertes Modell zur Simulation von (adaptiver) Waldbewirtschaftung
* dessen Integration in das räumlich explizite Waldlandschaftsmodell iLand
* Erkenntnisse über die Rolle von adaptivem Verhalten und räumlicher Heterogenität (sowohl in Bezug auf ökologische wie soziale Parameter) auf die Klima-Vulnerabilität von wichtigen Waldleistungen
* einen Beitrag zur Entwicklung von robusteren Waldbewirtschaftungsstrategien im Klimawandel unter spezieller Berücksichtigung von geänderten Störungsregimes


Schlagworte
Computerunterstützte Simulation; Forstwirtschaft; Waldbau;
agentenbasierte Modellierung; Computersimulation; Klimaanpassung; nachhaltige Waldwirtschaft; Störungsregimes;
Publikationen

Seidl, R. (2014): Klima und Waldschäden im Wandel – Herausforderung für den Waldbau.

Was tun, wenn's kracht? Wirkungsvolles Management von Kalamitäten. Forstliche Ausbildungsstätte Pichl, FEB. 27, 2014, Mitterdorf im Mürztal

Rammer, W Seidl, R (2014): Qt powered tools for the modelling of forest ecosystems.

Qt Developer Days 2014 Europe, OCT 6-8, 2014, Berlin

Rammer, W; Seidl, R (2014): Managing change: an agent-based model of adaptive forest management at the landscape scale.

ECEM 2014 - Beyond boundaries: next generation modelling - October 27-30, 2014, Marrakech, MOROCCO, OCT 27-30, 2014, Marrakech

** Seidl, R The Shape of Ecosystem Management to Come: Anticipating Risks and Fostering Resilience.

BIOSCIENCE. 2014; 64(12): 1159-1169. WoS FullText FullText_BOKU

Rammer, W; Seidl, R; Aggestam, F; Blennow, K; Wolfslehner; B (2015): Wie sensitiv reagieren WaldbewirtschafterInnen auf klimabedingte Änderungen in ökologischen Prozessen?.
[16. Österreichischer Klimatag, Vienna, AUSTRIA, APR 28-30, 2015]

In: Programm- und Organisationskomitee, Tagungsband 16. Österreichischer Klimatag - Aktuelle Klimaforschung in Österreich

Seidl, R., Rammer, W. (2015): Simulation von dynamischen Rückkoppelungen zwischen Wald und seinen Bewirtschaftern unter sich wandelnden Klimabedingungen.
[16. Klimatag - Aktuelle Klimaforschung in Österreich, Wien, 28.-30. April 2015]

In: Climate Change Centre Austria, Tagungsband 16. Klimatag - Aktuelle Klimaforschung in Österreich

Seidl, R., Rammer, W., Aggestam, F., Blennow, K., Wolfslehner, B. (2015): Agent-based modeling of climate change adaptation in forest management.

Finanziert von: Climate and Energy Fund ACRP, 74

** Seidl, R; Aggestam, F; Rammer, W; Blennow, K; Wolfslehner, B; The sensitivity of current and future forest managers to climate-induced changes in ecological processes..

Ambio. 2016; 45(4):430-441 WoS PubMed PUBMED Central FullText FullText_BOKU

** Rammer, W; Seidl, R Coupling human and natural systems: Simulating adaptive management agents in dynamically changing forest landscapes.

GLOBAL ENVIRON CHANG. 2015; 35: 475-485. WoS FullText FullText_BOKU

Seidl, R., Rammer, W., Wolfslehner, B. (2016): Wie Waldbewirtschafter zum Klimawandel stehen.

Österreichische Forstzeitung, 03/16, 34-35; ISSN 1012-4667

Seidl, R., Vigl, F., Rössler, G., Neumann, M., Rammer, W. (2016): Assessing forest resilience in mountain forests of Central Europe: A model-based reanalysis of thinning trials.

Ecology of Mountain Forest Ecosystems in Europe, February 15-19, 2016, Davos, Switzerland

© BOKU Wien Impressum